Ameisenkolonien

Lasius niger
TOP
Lasius niger ist die klassische Einsteigerart schlechthin. Ihr gut zu beobachtendes natürliches Verhalten und ihre robuste Natur machen sie so beliebt. Lasius niger gräbt gerne Gänge im feuchten Sand. Daher macht die Haltung in einem Glasbecken mit Sandkammer Sinn. Größere Kolonien bilden lange Ameisenstraßen, auf denen sie zu und von ihrer Futterquelle gelangen. In der Natur kann Lasius niger in der Nähe von Blattläusen beobachtet werden. Diese suchen sie auf, um den süßen Nektar (Kot) der Läuse aufzulecken...

Für Einsteiger geeignet!
Koloniegröße (Königin+...):
Winterverpackung:
3,99 EUR
 
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Manica rubida
Diese sehr intensiv rot-braun gefärbte Ameisenart ist die größte lebende stechende Ameise in Europa. Aufgrund ihres aggressiven Charakters eignet sich Manica rubida keinesfalls für eine Gemeinschaftshaltung mit anderen Ameisenarten. Manica rubida sind wunderschöne Tiere. Die Königin versorgt sich in der Koloniegründungsphase selbst, indem sie das Nest verlässt und auf Nahrungssuche geht.

Königinnen vom Schwarmflug 2020

 
Koloniegröße (Königin+...):
19,44 EUR
 
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Messor capitatus
Messor capitatus ist eine sehr kräftige Ameisenart.  Einzelne Majore werden fast so groß wie ihre Königin. Die Arbeiterinnen dieser Art können selbständig Eier legen, aus denen wiederum Arbeiterinnen schlüpfen. Diese Fähigkeit kommt bei anderen Ameisenarten relativ selten vor. Jedes Nest besitzt nur eine Königin. Messor capitatus gehört zu den Ernteameisen...
Koloniegröße (Königin+...):
Winterverpackung:
24,33 EUR
 
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Messor minor hesperius
Die Gattung Messor ernährt sich hauptsächlich von Samen und Körnern diverser Pflanzen. Diese werden zerkaut. Aus dem entstehendem Brei ernährt sich die Kolonie. Messor legen gerne lange Ameisenstraßen an.
Koloniegröße (Königin+...):
Winterverpackung:
24,44 EUR
 
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Myrmica ruginodis
Myrmica ruginodis wird auch Waldknotenameise genannt. Sie gehört zu den Myrmicinae (Knotenameisen). Zwischen Mesosoma und Gaster befindet sich optisch betrachtet eine Art Knoten, der dieser Ameise den Namen verleiht. Kolonien sind vor allem in feuchten Waldgebieten anzutreffen, kommen aber auch in offenen Habitaten vor, solange es dort feucht genug ist...
Koloniegröße (Königin+...):
34,07 EUR
 
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 33 bis 40 (von insgesamt 50 Artikeln)