Ameisenkolonie

Ohne Tiere macht doch alles keinen Sinn! Die Ameisenkolonie ist das Herzstück der Ameisenhaltung. Jede Kolonie besteht aus einer Königin und im besten Fall aus ersten Arbeiterinnen (Ameisen). Es gibt fast 20000 Arten. Doch nicht alle sind für das heimische Wohnzimmer geeignet. Klassische Anfängerameisen sind Lasius niger (die schwarze Wegameise), Messor barbarus (die körnerfressende Ameise) oder Myrmica rubra (die rote Gartenameise). Sofern Sie Freude an der Ameisenhaltung gefunden und erste Erfahrungen gesammelt haben, können Sie sich an die Exoten wagen. Diese benötigen dann auch oft keinen Winterschlaf, dafür jedoch erhöhte Ansprüche in der Haltung (Temperaturregulation, Luftfeuchte)!

 
Crematogaster scutellaris
Crematogaster scutellaris wirkt auf den ersten Blick eher friedlich. Sie sind klein und haben eine schöne rot-schwarze Färbung. Diese Art besitzt jedoch eine erfolgreiche Waffe. Die Tiere strecken bei Gefahr oder Angriff ihren Hinterleib in die Luft und versprühen ein für andere Insekten meist lähmendes Abwehrsekret...
Koloniegröße:
Winterverpackung:
17,45 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Crematogaster victima
Diese wunderschöne Crematogaster victima hat eine gelbbraune Färbung, ähnlich wie Mymrica rubra. Crematogaster besitzt eine erfolgreiche Waffe. Die Tiere strecken bei Gefahr oder Angriff ihren Hinterleib in die Luft und versprühen ein für andere Insekten meist lähmendes Abwehrsekret.
Koloniegröße:
Winterverpackung:
44,95 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Formica fusca
Formica fusca ist eine bekannte Ameisenart. Man kann sie in weiten Teilen Deutschlands antreffen. Die glänzend schwarze Farbe in Verbindung mit ihrer Größe ist ihr Erkennungsmerkmal. Häufig kann man sie in Nestern von Raptiformica (etwas größere Ameise mit rötlicher Färbung) finden...
Koloniegröße:
Winterverpackung:
14,95 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 17 bis 24 (von insgesamt 52 Artikeln)