Ameisenkolonien


Camponotus nicobarensis
Diese Art hat eine schöne Gelb-Orange-Färbung. Die Tiere sind sehr robust und vermehren sich schnell. Die Haltung ist einfach, da sie in verschiedenen Habitaten zurechtkommen. Camponotus nicobarensis hat eine chemische Abwehr, welche in geschlossenen Terrarien bei Neststörung zu riechen ist...

Für Anfänger in die Exotenhaltung sehr gut geeignet!
Große Kolonien mit viel Brut. Selbstaufzucht!


Koloniegröße (Königin+...):
Winterverpackung:
64,95 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Camponotus suffusus
NEU
Sehr selten!

​Beschreibung folgt!
Koloniegröße (Königin+...):
299,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Lasius niger
Lasius niger ist die klassische Einsteigerart schlechthin. Ihr gut zu beobachtendes natürliches Verhalten und ihre robuste Natur machen sie so beliebt. Lasius niger gräbt gerne Gänge im feuchten Sand. Daher macht die Haltung in einem Glasbecken mit Sandkammer Sinn. Größere Kolonien bilden lange Ameisenstraßen, auf denen sie zu und von ihrer Futterquelle gelangen. In der Natur kann Lasius niger in der Nähe von Blattläusen beobachtet werden. Diese suchen sie auf, um den süßen Nektar (Kot) der Läuse aufzulecken...

Für Einsteiger geeignet!
Koloniegröße (Königin+...):
Winterverpackung:
2,45 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Manica rubida
Diese sehr intensiv rot-braun gefärbte Ameisenart ist die größte lebende stechende Ameise in Europa. Aufgrund ihres aggressiven Charakters eignet sich Manica rubida keinesfalls für eine Gemeinschaftshaltung mit anderen Ameisenarten. Manica rubida sind wunderschöne Tiere. Die Königin versorgt sich in der Koloniegründungsphase selbst, indem sie das Nest verlässt und auf Nahrungssuche geht...

Neue Königinnen Mai 2018!
Koloniegröße (Königin+...):
Winterverpackung:
19,94 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 9 bis 16 (von insgesamt 29 Artikeln)